10.07.2018

Daniel Wächtler beendet seine Funktion im DFB Talentförderprogramm.

Der Schneverdingen Daniel Wächtler hat zum 30.06. seine Funktion im DFB Talentförderprogramm niedergelegt. Der A-Lizenzinhaber und Sportwissenschaftler war seit 2007 Trainer der talentierten U12-U15 Spielerinnen und Spieler am DFB Stützpunkt in Munster. In den letzten drei Jahren war er außerdem federführend für den Aufbau und die Durchführung der U16 Regionalauswahl Niedersachsen Nord-Ost verantwortlich, an dem eine Auswahl von Spielern von Cuxhaven bis Hannover teilnahm und Leistungsvergleiche gegen die Nachwuchsleistungszentren aus Hamburg und Bremen durchführte.
Der DFB Stützpunktkoordinator Bernhard Augustin übertrug dem 42 jährigen auch Aufgaben in seiner Vertretung als Leiter bei der Abnahme von sportmotorischen Tests an anderen Stützpunkten, als Referent in den Talenttrainerfortbildungen und bei den Eignungstesten für die B-Lizenz.

Darüber hinaus war Wächtler seit 2009 Co-Trainer bei den verschiedensten Jahrgängen der NFV Landesauswahlen, betreute dabei z.B. Jungs wie Johannes Eggestein (jetzt im Bundesligakader von Werder Bremen), leitete hauptverantwortlich mehrtägige  Lehrgänge in Barsinghausen und im Ausland, wie beispielsweise letzten Herbst in Bulgarien mit erfolgreichen Spielen gegen die dortige gleichaltrige Nationalmannschaft und begleitete Auswahlen bei den deutschen Meisterschaften in Duisburg.
Mit dem altersbedingten Ausscheiden von Bernhard Augustin – dessen Nachfolge Per Michelssen (bisher Verbandssportlehrer des NFV) antritt - als hauptberuflichem DFB Verantwortlichen für das Talentförderprogramm im Bereich Niedersachsen Nord-Ost beendet nun auch Daniel Wächtler seine langjährige Trainertätigkeit in diesem Bereich.

Er wird jetzt als Trainer seine Erfahrung im Team der kommenden U10 (Jahrgang 2009) des TV Jahn Schneverdingen einbringen, bei welchem er bereits in der vergangenen Saison mit tätig war.
Außerdem wurde Wächtler auf dem Kreistag des NFV Heidekreis im Mai zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Ob er in Zukunft ggf. noch einmal neue Engagements im Bereich des Leistungsfußballs übernimmt, lässt das Mitglied vom BDFL (Bund Deutscher Fußballlehrer) offen.


Foto:
Daniel Wächtler

Zurück