21.02.2020

Erfolgreicher Einstand vom neuen Vorsitzenden des KJA

Florian Bluhm punktet mit souveräner Versammlungsführung der Arbeitstagung

Auf der Arbeitstagung des NFV-Kreisjugendausschuss mit den Vereinen des Heidekreises begrüßte der Ausschussvor-sitzende Florian Bluhm neben den Vereinen auch einige Vorstandsmitglieder.
Der NFV-Vorsitzende des Heidekreises, Heinrich Eickhoff, nahm die Gelegenheit in seinem Grußworten wahr, um mit deutlichen Worten zu einem Bericht der Presse Stellung zu nehmen. „Eine interne Angelegenheit darf nicht in der Öffentlichkeit ausgetragen werden“, rügte er die Beteiligten.

Vorsitzender Florian Bluhm berichtete in seinem Jahresrückblick von sehr guten Erfahrungen bei den Sammelspielberichten. Die C-Juniorinnen des MTV Soltau fahren als Vize-Bezirksmeister zur Niedersachsen-Endrunde.
Ein starker Anstieg war bei den Spielverlegungen zu verzeichnen. Besonders wies er darauf hin, dass die angewiesenen Coachingzonen unbedingt einzuhalten sind. Ferner sollten die Ausschreibungen besser gelesen werden, oder mit den jeweiligen Jugendleitern der Vereine Rücksprache gehalten werden, um die Staffelleiter zu entlasten.
Unstimmigkeiten bei den Hallenspielen sollen durch spezielle Lehrabende der Schiedsrichter noch mehr reduziert werden, so Tom Holzky als Vertreter des Kreis- Schiedsrichterausschuss.
Vier Verfahren wurden von Dieter Sanowsky, dem Vorsitzenden des Jugendsportgerichtes abgehandelt.

Die verantwortlichen Staffelleiter berichteten, dass es in den Hallen einige Unsportlichkeiten gab (U18/U19). Bei der U7 lief es besser als letzte Saison und auch die C-Juniorinnen hatten keine Probleme. Allerdings wird es wohl im Heidekreis keine Staffel mehr geben, so Rolf Winnig. Hoch her ging es bei der U 14 und U 15 in der Halle. Insgesamt drei mal Rot und eine Strafe für eine Trainerin aufgrund ihrer Unsportlichkeit. Ein anderes mal wurde ein Vorgang aufgrund des Zuschauerverhaltens an das Sportgericht verwiesen.

Für die Rückrunde wurde der Rahmenspielplan mit den G-Junioren-Spieltagen versendet. Die A-Junioren spielen in der Rückrunde mit den Kreisen Osterholz-Scharmbeck und Verden. Ein Zusammenschluss mit Rotenburg kam nicht zustande. Eventuell werden im Funino die G- und F-Junioren zur neuen Saison starten. In der Beschaffung der dazu benötigten über 30 Tore steht der Kreisvorstand mit den Kreissparkassen Soltau und Walsrode.
Spielverlegungen sind/waren bis zum 25. Februar 2020 noch kostenfrei. Eine Bestätigung durch den Gegner muss unbedingt zur Bestätigung erfolgen.

Termine: VGH-Girls-Cup Kreis Harburg ohne Heidekreisteam.
Sparkassen-Cup: 01. Mai 2020 beim TVJ Schneverdingen oder VFB Vorbrück Walsrode.
Regionsturnier: 07. Juni 2020 in Celle.
Heidekreis Pokalfinals: 13. (Junioren) und 14. Juni (Senioren) 2020 in Buchholz.
Meisterschaftsendspiele: 27./28. Juni 2020 beim MTV Soltau.

Vor einer Spielverlegung sollte vorher der Platz und verschiedene Termine geprüft werden. Dabei sind auch die Lehrabende der Schiedsrichter, letzter Spieltag und die Pokalspiele zu berücksichtigen.
Einer Videokonferenz wurde von der Versammlung nicht zugestimmt. Eine DFB-Schulung im Rahmen dieser Veranstaltung zur Regelkunde wird erwogen.

Nach der Meldung vom Vorsitzenden des NFV Heidekreises, Heinrich Eickhoff, dass Daniel Wächtler zurückgetreten ist, schloss KJA-Vorsitzender Florian Bluhm die sachliche und konstruktive Versammlung.

 

Foto von links: Schiedsrichtervertreter Tom Holzky, Schriftführer Bruno Moldenhauer, KJA-Vorsitzender Florian Bluhm, Staffelleiter (F- und G-Junioren) Uwe Norden, Staffelleiter (A- und B-Junioren) Oliver Gärtner, Vorsitzender Sportgericht Dieter Sanowsky und Staffelleiter (C-Juniorinnen) Rolf Winnig.

Zurück