26.02.2019

Futsal-Wochenende im Heidekreis

NFV-Junioren-Hallenmeisterschaften in Bad Fallingbostel und Walsrode

Das letzte Wochenende im Februar war im Heidekreis vom Futsal gezeichnet.
Germania Walsrode als zuständiger Verein unterstützte die Hallenturniere mit den Örtlichkeiten und zahlreichen Helfern in Walsrode, während in Bad Fallingbostel die FSG Heidmark in eigener Halle für die Organisation zuständig war.

Während in Fallingbostel in der Sporthalle Idinger Heide am Sonnabend die Norddeutsche Meisterschaft der C-Junioren ablief, starteten die B-Junioren in gleicher Halle am Sonntag in ihrer Klasse ebenfalls um die Norddeutsche Futsal-Meisterschaft. Ebenfalls am Sonntag kämpften die A-Junioren in Walsrode, in der Halle am Schulzentrum, im Hallenturnier um die Futsal-Verbandsmeisterschaft.

Da NFV-Staffelleiter Wolfgang Schönfeld aufgrund von Krankheit kurzfristig ausfiel, übernahm Heinz Walter Lampe die Leitung für alle drei Meisterschaften.

Während sich am Sonnabend in Bad Fallingbostel Vorwärts Wacker 1.C gegen den SV Eichede 2:1 durch setzte und im kleinen Finale FC Eintracht Cuxhaven U15 gegen den TSV Havelse U15 ebenfalls 2:1 siegte, ging am Sonntag der SVNA 1.B (SV Nettelnburg-Allermöhe 1. B) als Turniersieger in einer torreichen Partei hervor. Mit 5:4 wurde der VfB Peine bezwungen. Im kleinen Finale hatte der Tuspo Surheide gegen die Condordia 1.B mit 2:1 die Nase vorn.

In Walsrode wurde am Sonntag das Turnier der A-Junioren im NFV-Modus ausgespielt. Nach dem „Hammes-Modell“ wurde in vier Spielrunden mit jeweils 20 Minuten Spielzeit der Sieger ermittelt. Im letzten Spiel des Tages blieb die Entscheidung bis zur letzten Minute spannend. VfV Borussia Hildesheim 1 war am Ende gegen den VFL Stenum mit 2:1 siegreich und zeichnete in der Abschlusstabelle um einen Zähler besser, als Stenum. Nach dem Modus vertreten aber beide Teams den NFV bei den Norddeutschen Meisterschaften.


Foto 1:
Die Gewinner des SV Nettelnburg-Allermöhe U15.

Foto 2:
Das Siegerteam der U15 von SC Vorwärts-Wacker 04 Billstedt.

Foto 3:
Die beiden siegreichen Teams, VfV Borussia Hildesheim 1 und der VFL Stenum.

Zurück