23.01.2014

Heidekreis beim Jung-Schiedsrichter-Turnier in die Grafschaft Bentheim

Der Kreis Heidekreis war auch in diesem Jahr zum beliebten Jung-Schiedsrichter-Turnier in die Grafschaft Bentheim gereist. Bereits am Freitagabend ging es auf die Reise. Nach dem üblichen Empfang und Abendprogramm ging es zur Übernachtung in die Jugendherberge nach Lingen wo insgesamt 9 Kreise untergebracht waren.

Nach einem guten Frühstück ging es im 1. Spiel um 9.25 Uhr gegen die Vertreter aus dem Nachbar-kreis Uelzen, die wieder als einer der möglichen Sieger gehandelt wurden und sich ebenfalls in der Gruppe des Heidekreises befand. Die Vertreter des Heidekreises hatten ein holperigen Start hingelegt und schon geriet man nach nur 5 Minuten bereits mit  0 : 3 in Rückstand. In der Folgezeit waren die Vertreter des Heidekreises aber hellwach und schafften es noch auf  2 : 3 heranzukommen. Zu mehr reichte es abschließend nicht mehr. Torschützen: Jonas Requardt und Niklas Prigge.
Im 2. Spiel gegen die Vertreter aus dem Kreis Göttingen/Osterode wollte man es besser machen, aber leider lag man schon wieder schnell 0 : 3 zurück und am Ende der Begegnung stand es 2 : 4. Torschützen: Henrik Dehning und Sebastian Gomes.
Im 3. Spiel des Tages wollte man es nun endlich besser machen und „Kalle“ Lühring hatte die Mannschaft neu eingestellt. Leon Isernhagen und Henrik Dehning bringen den Heidekreis schnell mit 2 : 0 in Front, Jonas Requardt erzielt gar noch das 3 : 0, am Ende muss der Heidekreis durch eigene Unachtsamkeit noch einen Gegentreffer gegen die Vertreter des Kreises Aurich hinnehmen.
Die Stimmung und das Selbstvertrauen steigen, aber gegen den Kreis Hildesheim I gibt es ein böse „Klatsche“ mit 0 : 6. Ein Weiterkommen ist zu diesem Zeitpunkt aus eigener Kraft nicht mehr machbar.
Nun geht es gegen die Vertreter Leer/Emden, schnell liegen wir 0 : 1 hinten aber Leon Isernhagen und Gerit Prade drehen das Spiel und Niklas Prigge erzielt gar das 3 : 1, am Ende gibt es ein 3 : 2.
Zum letzten Spiel wissen alle, es kann max. Platz 4 herausspringen, wobei für das Weiterkommen in dieser Gruppe die Plätze 1-3 Voraussetzung sind. Leider lag man wieder schnell mit 0 : 2 gegen die Vertreter aus Northeim/Einbeck zurück, doch mit zunehmender Spieldauer erspielte man sich gute Chancen und am Ende stand es leistungsgerecht 2 : 2, Torschütze: 2 x Bastian Gomes mit 2 tollen Aktionen.
Die Kreise Göttingen/Osterode, Uelzen und Hildesheim I weisen allesamt 15 Punkte auf dem Konto aus, der Heidekreis muss sich mit 7 Punkten zufriedengeben.
Göttingen/Osterode und Hildesheim scheiden anschließend im Achtelfinale aus, während Uelzen insgesamt als Vertreter des Bezirkes Lüneburg einen sehr guten 3. Platz erreicht. Der Sieger des Turniers werden die Vertreter Oldenburg Land/Delmenhorst.  Das Fazit von „Kalle“ Lühring: Die Jungs haben teilweise sehr gut gespielt, man hat aber auch deutlich gesehen, dass man mit einer relativ jungen Mannschaft gegen ältere Jahrgänge letztendlich keine großen Chancen hat.       
  
Fast alle Spieler des Kreises kannten sich zwar, aber man hatte noch nie in einer Mann-schaft gemeinsam gestanden, sodass am Ende des Turniers kein Jung-SR enttäuscht war.
Für den Kreis Heidekreis haben gespielt: TW Tom-Florian Holzky, VfB Vorbrück Walsrode, Henrik Dehning, Sebastian Gomes, Jannis Willwater, Leon Iseernhagen, Niklas Prigge, MTV Soltau, Niklas Requardt, Jonas Requardt, TSV Neuenkirchen, Till-Marvin Thomas, SVE Bad Fallingbostel, Gerit Prade, VfB Vorbrück Walsrode, als Betreuer fungierten: KSL Matthias Brand, TSV Dorfmark und Karl-Heinz Lühring, MTV Soltau. 

Insgesamt war es wieder eine tolle Veranstaltung und das Turnier hat allen Beteiligten viel Freude bereitet.

Insgesamt haben an dem Turnier 44 Mannschaften teilgenommen, darunter eine Gruppe  mit 4 Frauenmannschaften. Ca. 350 – 400 Jung-SR haben als Spieler an diesem seit Jahren sehr beliebten Turnier teilgenommen.    

Im nächsten Jahr wird dieses Turnier der Kreis Gifhorn ausrichten wollen.

Damit eine Teilnahme überhaupt erst möglich wird  unterstützt der Kreisverband das Vorhaben finanziell und der Verein MTV Soltau hat für diesen Zweck einen Bus zur Verfügung gestellt. Die Schiedsrichtervereinigung Heidekreis bedankt sich dafür ausdrücklich.

Zurück