27.01.2021

Hoffen auf die zweite Jahreshälfte

Der Fußballkreis will im zweiten Corona-Jahr sein Jubiläum begehen

Eigentlich ist der Kreistag für den 2. Juli 2021 in der Aller-Meiße Halle in Hodenhagen geplant. Als Mitausrichter ist der SV Hodenhagen im Boot, da dieser bekanntlich 2021 sein 100- jähriges Jubiläum begeht. Der Fußballverband hat diese Veranstaltung noch nicht abgesagt, wohl aber den bereits fast fertig geplanten Jubiläumsball (siehe Bericht vom 04.01.21).

Der Kreisverband wird in diesem Jahr 75 Jahre alt und hat eine Zäsur vor sich, da einige Vorstandsmitglieder verabschiedet werden – allen voran der langjährige Vorsitzende Heinrich Eickhoff.  Nach insgesamt 30 Jahren Verbandstätigkeit im Kreis, 20 Jahre davon allein als 1. Vorsitzender, stellt der inzwischen 72 jährige Hodenhagener sein Amt nun zur Verfügung.

Die Verabschiedungen und die Wahlen des neuen Vorstands sollen in Präsenzform stattfinden. Daher werde bereits intern überlegt, den Kreistag in den Oktober oder November zu verlegen. Ein digitaler Kreistag à la des am 6.Februar stattfinden NFV-Verbandstag wäre auch vorstellbar, sei aber bislang nicht in der Diskussion gewesen.

Was aber wohl zu jedem Vereins- und Verbandsjubiläum gehört und sich auch in Chrona-Zeiten problemlos umsetzten lässt ist eine Chronik. Der Fußballkreis, hat dazu eine Auflage von  750 Exemplare geplant, die kostenlos an die Vereine verteilt werden sollen. Die liefern wiederum auch viele Inhalte, 42 von 44 Fußballklubs beziehungsweise Sparten im Heidekreis haben bereits etwas geschickt, berichtet Susanne Müller. Sie steht dem NFV-Jubiläumsausschuss vor und sammelt die Beiträge der Vereine. „Es waren mehrere Aufforderungen per Mail, über die Presse und diverse Anrufe nötig, um die gewünschten Rückmeldungen zu erhalten. Die einen haben dabei etwas mehr und die anderen etwas weniger an Beiträgen übermittelt, das war aber klar“, berichtet sie schmunzelnd. Wichtig sei, dass überhaupt Rückmeldungen eingegangen sind.

Aktuell können auch jetzt noch Texte und Bilder nachgereicht werden. Müller denkt da besonders an die älteren Fußballer bzw. ehemaligen Akteure in den Vereinen, die sicherlich die eine oder andere Geschichte oder Anekdote beizutragen haben, welche dann zu Papier gebracht werden kann. Falls es dazu Fragen gibt, Hilfe oder Unterstützung benötigt wird, stehen die Mitglieder des Jubiläumsausschuss unter der Mailadresse festschrift@--no-spam--nfv-heidekreis.de gerne zur Verfügung.

Zudem wurde auf der Internet-Seite des NFV-Heidekreis unter dem Menüpunkt „Über den Kreis/Jubiläum 2021/ Festschrift 1996“ die Notizen aus der Festschrift zum 50-jährigen Bestehen zur Erinnerung, Einsicht und Fortschreibung für die Vereine bereitgestellt.

Bis zum NFV Kreistag, der derzeit noch für den 2. Juli geplant ist, soll die Chronik im Zeitschriftenformat gedruckt vorliegen. Es geht dabei nicht nur um die Historie der Vereine, sondern auch den Verband selbst, seine Struktur mit Themen wie unter anderem aus dem Schiedsrichterwesen, der Sportgerichtsbarkeit und Qualifizierung (Aus & Fortbildung, Talentförderung).

Zurück