10.12.2019

Jahrestagung des NFV-Heidekreis mit Ehrungen

Peter Greisinger (SV Trauen/Oerrel) und Tim-Luca Semler (SVN Düshorn) sind die Preisträger

Auf der diesjährigen, sehr gut besuchten, Jahresarbeitstagung im Gasthaus Meding in Dorfmark ehrte der NFV-Heidekreis verdiente Ehrenamtliche, die sich besonders hervorgetan haben und von den Vereinen vorgeschlagen wurden. Im Kreis des Vorstandes, der Ausschüsse und der Ehrenmitglieder mit Gästen fand diese Tagung viel Beifall. NFV-Heidekreis-Vorsitzender Heinrich Eickhoff begrüßte unter anderem den Schatzmeister des Landkreises Harburg und Bezirksschatzmeister Jürgen Miltzlaff mit seiner Gattin. Miltzlaff würdigte die ausscheidende Schatzmeisterin des NFV-Heidekreises, Ulrike Fanslau, mit einer Laudatio.

In seinem Jahresrückblick machte Eickhoff noch einmal deutlich, wie schwierig es war, die Nachfolge des Schatzmeister-Ehrenamtes neu zu besetzen. Nach vielen vergeblichen Gesprächen innerhalb von nahezu zwei Jahren mit zahlreichen Personen, erklärte sich Susanne Müller bereit, diesen Posten zu übernehmen. „Da sind mir mehrere Stein in die Aller gefallen“, sagte Eickhoff erleichtert. Reibungslos dagegen verlief der Wechsel des Jugendleiter, nachdem Rainer Breitzke sein Amt niedergelegt hatte. „Seine Verdienste um die Jugend sind unumstritten. Das würdigen wir“, sagte Eickhoff und fügte augenzwinkernd hinzu: „Aber muss er im hohen Alter noch ein Haus bauen?“
Die Nachfolge als Jugendleiter im Ausschuss übernahm übergangslos Florian Bluhm.

Im Laufe des Abendessen ehrte Klaus Hackbarth als Vertreter des Spielausschusses einen Spieler der SG Nordheide II im Rahmen der DFB-Aktion „Fair ist mehr“. Jan-Hendrik Hampf schoss den Ball unmittelbar vor dem gegnerischen Tor, nachdem der gegnerische Torhüter ohne Fremdeinwirkung auf der Torlinie zusammengebrochen war, fair ins Aus. So wurde dem Torhüter schnellstmögliche Hilfe gebracht.

Sozialwart und Ehrenamtsbeauftragter des NFV-Heidekreises Karl-Ernst Bockelmann übernahm die Ehrungen für den DFB-Ehrenamtspreis und Fußballheld - junges Ehrenamt. Im 23. Jahr der DFB-Aktion Ehrenamt wird erneut durch diese Ehrungen auf die Anerkennung von ehrenamtlichem Engagement in den Vereinen hingewiesen. „Leider müssen wir immer wieder feststellen, dass die Vereine nicht in der gewünschten Anzahl davon Gebrauch machen“, bedauerte Bockelmann. Bis zum Meldeschluss waren zunächst sechs Vorschläge eingegangen, wobei zwei Vorschläge nachträglich von den Vereinen wieder zurückgezogen wurden.

In die Wertung kamen:

Hans-Heinrich Alm (SV Düshorn): Betreuer mehrerer Mannschaften seit 41 Jahren. Unterstützt auch als Schiedsrichteranwärter an der Seitenlinie.
Matthias Grenke (SG Nordheide): Seit 2013 Vorsitzender der FG Vethkampen jetzt SG Nordheide. Trainierte Jugend- und Herrenmannschaften und ist ragende Kraft der Fusion im Herrenbereich.
Manfred Meybohm (TSV Neuenkirchen): Ist in allen Bereichen des Fußballs im Verein tätig. Er betreut, coacht und fährt die Jugendlichen bis zu den E-Junioren. Betreuung der Herrenmannschaft, Platzpflege, Renovierungen und Bindeglied zwischen Jugend und Herren mit großer Hilfsbereitschaft.

Sieger und Ehrenamtspreisträger 2019: Peter Greisinger (SV Trauen-Oerrel): Trainer der Frauenmannschaft seit 2016. Übt das Amt des Trainers bei vielen Mannschaften seit über 20 Jahren aus. Hohe Einsatzbereitschaft in vielerlei Hinsicht.
Dieser Preis ist mit einem „Danke-Schön-Wochenede“ mit Ehepartnerin vom 13. bis 15. März 2020 in Barsinghausen verbunden.

Die nächste Auszeichnung „Fußballhelden, Aktion junges Ehrenamt“ lautete zunächst „Komm mit“, dann „U23“, um mit der heute gültigen Bezeichnung der Jugend gerecht zu werden. Voraussetzung: Der Fußballheld oder die Heldin hat sich durch herausragende ehrenamtliche Leistungen als Kinder-oder Jugendtrainer oder Jugendleiter mindestens in einem Jahr des Zeitraums von 2017 bis 2019 verdient gemacht. Das Geburtsdatum muss zwischen dem 01.01.1989 und 30.04.2002 liegen. „Leider sind für diesen Förderkreis rückgängige Bewerberzahlen aus den Kreisen zu vermelden“, bedauert Bockelmann.
Preisträger: Tim-Luca Semler (SVN Düshorn). Seit 2015 Juniorcoach bei den Bambinies. Trainiert F/E-Junioren der SG Allertal-Düshorn. Seit 2017 Trainer-C-Lizenz und Unterstützer der Kreisauswahltrainer. Arbeitet eigenständige Trainingseinheiten aus und hat im vergangenen Mai ein dreitägiges Jugendcamp mit rund 50 Jugendlichen (7-15 Jahre) mit allem was dazu gehört durchgeführt. Tim-Luca hat ein sehr gutes Einfühlungsvermögen und genießt nicht nur deshalb ein sehr hohes Ansehen im Verein. Dieser Preis ist verbunden mit einer „DFB - Komm mit“ Fußballbildungsreise vom 18. bis 22. Mai 2020 nach Santa Susanna in Spanien.

 

Foto 1: Preisträger, Geehrte und Vorstandsmitglieder des NFV-Heidekreis: von Links: Hans-Heinrich Alm (SVN Düshorn), Manfred Meybohm (TSV Neuenkirchen), Ulrike Fanslau, Florian Bluhm Vorsitzender des Jugendausschuss, Vorsitzender NFV-Heidekreis Heinrich Eickhoff, Tim-Luca Semler (SVN Düshorn), Peter Greisinger (SV Trauen-Oerrel), Matthias Grenke (SG Nordheide), Schatzmeisterin Susanne Müller, Sozialwart und Ehrenamtsbeauftragter Karl-Ernst Bockelmann und Jan-Hendrik Hampf (SG Nordheide II).

Foto 2: Jürgen Miltzlaff, Ulrike Fanslau und Heinrich Eickhoff (von links).

Foto 3: Ulrike Fanslau (links) und die neue Schatzmeisterin des NFV-Heidekreis Susanne Müller.

Zurück