19.07.2022

JHV der Schiedsrichter: Ehrungen für verdiente Sportkameraden

Kürzlich haben die Schiedsrichter des NFV-Heidekreises ihre Jahreshauptversammlung im Gasthaus Meding, Dorfmark durchgeführt. Bevor es in die Versammlung ging, gedachten die Anwesenden dem verstorbenen Kameraden Gerhard Crone, der über fast 4 Jahrzehnte wesentliche Akzente im Schiedsrichterwesen gesetzt hatte.

Unter den Anwesenden wurden die ehemaligen KSO`s: Hermann Naumann, Hans-Ludwig Vogt und Karl-Ernst Bockelmann von Gerrit Ludwig besonders begrüßt. Weil die letzte Jahreshauptversammlung Corona-bedingt erst im Oktober 2021 durchgeführt wurde, bezog sich der Bericht von KSO Gerrit Ludwig auf den Zeitraum Oktober 2021 – Juni 2022 und fiel somit entsprechend kurz aus. Er stellte dabei nochmals deutlich heraus, dass Gewalt auf den Sportplätzen Einhalt geboten werden muss.

Weiter berichtete er, dass die im Oktober 2021 und April 2022 durch-geführten Schiedsrichteranwärterlehrgänge dazu geführt haben, dass 39 Schiedsrichteranwärter ihre Prüfung erfolgreich abgelegt haben. In der Hoffnung, dass die neuen Kameraden auch künftig „zur Stange halten werden“, wurden die anwesenden, vor allem jungen Kameraden, auf der Jahreshauptversammlung namentlich vorgestellt. Neben dem Dank an die Schiedsrichter für die geleistete Arbeit, dankte er insbesondere seinen Kameraden im Kreisschiedsrichterausschuss für die Unterstützung. Er führte weiter aus, dass es nach wie vor einen zu hohen Aufwand hinsichtlich der Umbesetzung von Spielleitungen gibt, weil immer wieder Schiedsrichter aufgrund von fehlenden Eingaben von Freihalteterminen somit zu einem vermeintlichem Mehraufwand bei den Ansetzern Wilm Laue, Matthias Brand und Niklas Requardt führen, ebenso die zahlreichen Spielverlegungen im Juniorenbereich.

Für den Bezirk sind weiterhin: Matthias Brand, Tom-Florian Holzky, Wilm Laue, Till Reese, Niklas Requardt und Melina Willig, sowie Gerrit Ludwig und zukünftig Simon Schleupner als Beobachter im Einsatz. Tom-Florian Holzky hat als SRA in der Regionalliga und Melina Willig als SRAin in der 2. FBL Einsätze zu verzeichnen.

Weiter unter den Gästen befanden sich der Kreisvorsitzende Daniel Wächtler und Steffen Flick. Kreisvorsitzender Daniel Wächtler bedankte sich im Namen des Kreisfußballverbandes bei den Schiedsrichtern für deren Einsatz. Er kündigte an, dass jeder aktive Schiedsrichter kostenfrei eine Ausrüstung, bestehend aus einem Polo-Shirt und Trainingsanzug, erhalten soll. Zugleich teilte er mit, dass er und seine beiden Stellvertreter im Wechsel die jeweiligen Ausschüsse begleiten werden, was bisher so nicht der Fall war. 

Die Anzahl der aktiven Schiedsrichter beträgt aktuell: 121, darunter befinden sich 37 Jung-SR. Jedoch stehen nicht immer alle Schiedsrichter für den Spielbetrieb zur Verfügung, es ist also durchaus noch „Luft nach oben“. Hinsichtlich der Anerkennungen für die Vereine hat der KSA einvernehmlich zugunsten der Vereine entschieden.

Etliche Schiedsrichter konnten in diesem Jahr wie folgt ausgezeichnet werden:

50 Spielleitungen: Fabian Klein, Tom-Luca McCusker, Ronnie Wolf

250 Spielleitungen: Niklas Blaase, Till Reese, Melina Willig, Markus Wolkenhauer

Jung-SR des Jahres: Fabian Klein und Malte Behrendt

SR des Jahres: Björn Wiggers.

Die Verdienstnadel (10 Jahre aktiver SR) des NFV-Heidekreis haben erhalten: Jörg Crone, Valat Direk, Dennis Dräger, Andre Dressel, Gerrit Ludwig, Niklas Requardt.

15 Jahre aktiver SR: Orhan Osmani

40 Jahre aktiver SR: Hartmut Gieschen

45 Jahre aktiver SR: Siegfried Barz.

Verdienstnadel des NFV: Simon Schleupner

Silberne Verdienstnadel des NFV: Mario Walter.

Nach einem gemeinsamen Essen wurde die jährliche Wiederholungsprüfung vom Kreislehrwart Matthias Brand im Ergebnis vorgestellt und die Lösungen besprochen.

 

Foto: Gerrit Ludwig, Fabian Klein, Malte Behrendt, Niklas Requardt, Siegfried Barz, Mario Walter.

Zurück