12.05.2014

JSG Leinetal I siegt beim Sparkassencup

Eric Hofmeister (JSG Leinetal und Marcel Müller (Germania Walsrode)

Fynn Abeling (JSG Leinetal)

Tiago Faca (TV Jahn Schnerverdingen)

Tim Steppat (MTV Soltau)

Der TVJ Schneverdingen, der VfB Vorbrück Walsrode, die JSG Leinetal I und II, Germania Walsrode I und II, der MTV Soltau sowie der FSG Heidmark vertreten den Heidekreis bei der Zwischenrunde des Sparkassen-Cups am 15. Juni in Celle. Den Turniersieg bei der Vorrunde, die der TVJ Schneverdingen ausgerichtet hatte, sicherte sich die JSG Leinetal I.

Die Mannschaft des Gastgebers war in ihrer Vorrundengruppe dieses Sichtungsturniers das Maß aller Dinge. Sie gewann alle fünf Spiele mit einem Torverhältnis von 25:1. Den einzigen Gegentreffer hatten die Heideblütenstädter in ihrem Auftaktspiel beim 8:1 gegen die FSG Heidmark II kassiert, die ohne Punktgewinn Gruppenletzter wurde. Die Qualifikation für die Zwischenrunde in der Staffel A schaffte auch der VfB Vorbrück Walsrode (8 Punkte/9:5 Tore) aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber der FJSG Allertal II (8/6:5). Vierter wurde die JSG Nordheide (7/4:9) vor dem TuS Eintracht Ostenholz (4/2:8).

In der Gruppe B lag die FSG Heidmark I nach fünf Siegen und 21:0 Toren klar an der Spitze. Platz zwei ging an Germania Walsrode II (10/10:4), das sich aufgrund der besseren Tordifferenz gegenüber der FJSG Allertal I (10/9:4) das Ticket nach Celle sicherte. Keine Chance hatten der MTV Soltau II (4/4:12), die JSG Rethem (2/3:12) und der TSV Neuenkirchen (1/3:18).

Die JSG Leinetal I holte sich den Sieg in der Gruppe C (15/9:0) dank eines knappen 1:0-Erfolges im entscheidenden Spiel gegen den MTV Soltau I (12/14:1). Die FSG Heidmark IV (9/11:4), JSG Munster/Breloh (4/4:9), JSG Benefeld/Bomlitz (4/28) und der VfB Vorbrück Walsrode II (0/2:20) folgten auf den weiteren Plätzen.

In der Staffel 4 entschied die Tordifferenz über Platz eins. Am Ende lag Germania Walsrode I (13/12:2) vor der JSG Leinetal II (13/8:1), nachdem das direkten Duell 1:1 ausgegangen war. Die JSG Nordring (7/5:7), SG BHS (4/6:9), SG Wintermoor (2/2:6) und der MTV Soltau II (2/2:10) schieden aus.

In der zusätzlich ausgetragenen Endrunde der Gruppensieger schaffte Germania Walsrode I durch ein knappes 1:0 gegen den TVJ Schneverdingen den Sprung ins Finale. Noch enger verlief das Duell FSG Heidmark I  – JSG Leinetal I. 2:2 stand es nach der regulären Spielzeit und im Neunmeterschießen brachte erst der 22 Schütze die Entscheidung zugunsten von Leinetal. Die JSG ging auch im Finale gegen Walsrode nach einem 1:1 ins Neunmeterschießen, das sie mit 2:1 gewann.

 

Folgende Spieler sind für die Entsichtung für den DFB-Stützpunkt aufgrund ihrer gezeigten Leistungen eingeladen worden: Calvin Lam, Tiago Fava (TVJ Schneverdingen), Nicklas Wolkenhauer, Lockman Benli (FSG Heidmark), Jonah Dreyer, Tim Steppat, Nick Jungmann, Alexander Jansen (MTV Soltau), Moritz Kühn, Marcel Müller, Marvin Becker, Malte Weber (Germania Walsrode), Fynn Abeling, Eric Hoffmeister (JSG Leinetal), Johann Büchner (JSG Nordring).

Zurück