16.11.2021

Wächtler folgt auf Eickhoff

Autor / Quelle: Robin Thiele

Daniel Wächtler

Heinrich Eickhoff

Der neue Vorstand.

Neuer Vorsitzender beim 19. ordentlichen Kreistag des NFV-Kreis Heidekreis gewählt – Eickhoff nun Ehrenvorsitzender

Auf der 19. ordentlichen Kreistag des NFV-Kreis Heidekreis rotierte das Personalkarussell ordentlich. Vor rund 100 Delegierten brach mit dem Rücktritt von Heinrich Eickhoff, der den Posten des ersten Vorsitzenden nunmehr über 20 Jahre inne hatte, ein neuer Abschnitt für den Verband an. Ferner wurden insgesamt 16 Positionen neu besetzt

Nach dem Eickhoff ein letztes Mal die Feststellung der satzungsgemäßen Ladung sowie die Beschlussfähigkeit der Versammlung bekannt gab, folgte das Grußwort des ehemaligen DFB-Vize- und NFV-Präsidenten Günther Diestelrath, in dem er sich für Toleranz und Nachhaltigkeit im Fußball aussprach. „Wir werden den Fußball in den kommenden Jahren prägen“, äußerte er sich und spielte damit auf die aktuell gelebte Nachhaltigkeitsarbeit beim NFV an. Man wolle einen Nachhaltigkeitspreis etablieren und somit das Thema noch stärker in den Fokus rücken. Auch übte er Kritik am aktuellen DFB. „Wir brauchen den DFB als Zugpferd“, so Distelrath, denn durch den Profibereich können auch die Amateure und kleineren Vereine von dem Zulauf profitieren. Allerdings sei auch der Amateurfußball anfassbar und emotional und müsse sich deshalb nicht verstecken.

Emotional wurde es auch, als Eickhoff bei der Ankündigung zur Wahl des neuen Vorsitzenden einen Moment lang tief durchatmen musste. Ein „Macht’s gut Freunde“, brachte er zum Abschied noch heraus, dann übernahm sein Vertreter, Steffen Flick, das Reden und kündigte den einzigen Kandidaten für die Nachfolge des 73-Jährigen an.

Daniel Wächtler wurde auf der Versammlung als neuer Vorstandsvorsitzender einstimmig gewählt und tritt somit die Nachfolge von Eickhoff an. Als seine Stellvertreter wurden zum einen Steffen Flick wiedergewählt und mit Rainer Breitzke steht ein weiterer Stellvertreter an Flicks Seite. „Ich bin der Meinung, dass dies eine Aufgabe ist, die auf mindestens zwei Schultern verteilt werden sollte“, begründete Wächtler diese Entscheidung. Mit im Gepäck hat der Schneverdinger darüber hinaus noch ein Team von 40 neuen und alten Gesichtern, die ihn in den verschiedenen Ausschüssen unterstützen werden. „Ich freue mich riesig auf die Aufgabe“, gab sich der ehemalige Kreisauswahl- und Stützpunkttrainer voller Tatendrang. Er beschäftigte sich bereits früh mit der Zusammensetzung des neuen Teams und versuchte darüber hinaus, möglichst berufliche Kompetenzen mit den Aufgaben im Verband zu verbinden. So seien beispielsweise der neue Schatzmeister Tim Nikelski, der hauptberuflich als Sparkassendirektor bei der Sparkasse Walsrode angestellt ist, oder die Juristen Sören Hogrefe und Finn Holzky beim Sportgericht, in ihren neuen Funktionen bestens aufgehoben. Wächtler bat die insgesamt 306 Stimmberechtigten bereits vor der Abstimmung um die Anerkennung des von ihm ausgewählten Teams. „Ich möchte möglichst ohne Vakanz in die Aufgabe starten“, wünschte er sich. Die Versammlung folgte Wächtlers Bitte, sodass jeder Ausschuss ohne eine Gegenstimme akzeptiert und gewählt wurde

Goldene Ehrennadel für Heinrich Eickhoff

Der Fußball-Kreis scheint also gut aufgestellt zu sein, in seinem Grußwort gab der Präsident des Niedersächsischen Fußballverbandes, Günter Diestelrath, schon einmal warme Worte mit auf den Weg: „Auf ihrem Engagement fußt alles“. Die hier gewählten und geehrten Funktionäre übernähmen Aufgaben, die weit über Tore und Punkte hinausgingen.

Diestelrath überreichte Eickhoff mit großem Stolz die goldene Ehrennadel des NFV. „Trotz aller Ecken und Kanten die du hast, warst Du ein umsichtiger Lotse,“ lobte er den scheidenden Vorsitzenden des Fußballkreises Heidekreis.

Neben der Wahl des neuen Teams um Wächtler gab es auch viele Ehrungen und Verabschiedungen. So wurden Klaus Hackbarth, Ulrich Hoops, Siegfried Pankse, Dieter Sanowsky und Rainer Schröder mit der silbernen Ehrennadel des NFV Lüneburg ausgezeichnet, Karl-Ernst Bockelmann, Günter Dettmer und Rolf Lange erhielten die goldene Ehrennadel. Mit der goldene Ehrennadel des NFV Heidekreises hingegen wurden Joachim Plesse, Wilfried Oehlerking und Joachim Warncke ausgezeichnet.

Ebenfalls wurde über die Aufnahme neuer Ehrenmitglieder entschieden, was einstimmig beschlossen wurde. Dazu gehören nun Dettmer, Eickhoff, Hackbarth, Plesse, Sanowsky und Panske.

Eine große Ehre wurde abschließend noch Heinrich Eickhoff zuteil, der auf Antrag seines Nachfolgers und durch Beschluss der Versammlung zum Ehrenvorsitzenden ernannt wurde. „Ich denke, nach all den Laudationen braucht man über den Antrag nicht mehr großartig entscheiden“, meinte Wächtler. Die Ehrung wurde von großem Applaus und Standing-Ovations begleitet. Mit dem Überreichen eines ausgiebigen Präsentkorbes inklusive Gutschein für ein Kochevent wurde Eickhoff aus dem Vorstand verabschiedet.

Die zahlreichen Ehrungen nahmen eine großen Platz während des Fußball-Kreistag ein.

Ebenso wie jede Menge Verabschiedungen.

Der neue Vorstand im Bild (v.l.): Daniel Wächtler, Gerrit Ludwig, Tim Nikelski, Rainer Breitzke, Florian Bluhm, Nora Krasmanovic, Karl-Ernst Bockelmann, Susanne Müller, Eckhard Will, Robin Thiele, Thomas Heinke, Steffen Flick. Es fehlen: Sören Hogrefe und Mario Walter sowie die beiden Ehrenvorsitzenden Herbert Lange und Heinrich Eickhoff.

Bildquelle: Marco Ojemann / BZ

Zurück